Tina testet: brandnooz Box August

Nachdem heute schon die nächste brandnooz Box mit der Post ins Hau flatterte, sollte ich noch ein paar Worte über die letzte verlieren :blush: . Momentan komme ich aus diversen Gründen leider kaum zum bloggen, aber ich hoffe sehr, dass sich das nach dem nächsten Wochenende wieder ein bisschen bessert. Die Box selbst fand ich im Großen und Ganzen recht ok, auch wenn nichts dabei war, was ich mir selbst gekauft hätte.

brandnooz Box August

Inhalt:

  • Warsteiner Herb Alkoholfrei
    Ich habe es ja schon öfter geschrieben, ich bin kein Biertrinker. Deshalb hat Thorsten es getrunken und der fand es wohl trinkbar.
  • Niederegger look tasty Stick Schokolade
    Bin jetzt zwar nicht so der Marzipan Fan, aber die Sticks konnte man gut essen.
  • Chio PopCorners Sweet
    Gar nicht mein Fall, hab ein paar davon gegessen, aber fand sie von Stück zu Stück ekliger und hab den Rest dann auch weggeworfen :( .
  • Tommy Sandwich Creme mit Chipotle
    Mayonnaise mag ich nicht so gerne, aber Thorsten fand die Sandwich Creme sehr lecker und wollte dauernd, dass ich sie probiere.
  • Plüntsch BioPorki
    Da ich ja seit einiger Zeit kein Fleisch mehr esse, hat Thorsten die Wurst verputzt und meinte, dass sie gut geschmeckt hat.
  • Milford Lemongras Tee
    Ich war sehr skeptisch, was diesen Tee anbelangt. Ich mag zwar Zironengras, aber pur als Tee konnte ich mir das wirklich nicht vorstellen. Aber die Sorge war unbegründet, der Tee ist richtig lecker und ich trinke ihn sehr gerne.
  • Volvic Natürliches Mineralwasser
    Stilles Wasser eben, kann man mal trinken, muss man aber nicht.
  • 28 Drinks Pink Grapefruit
    Fand ich nicht so toll, mir war der Minz Geschmack zu krass heraus zu schmecken.
  • Reisessig Zitronengras
    Da ich noch mehrere Essige aus früher Boxen rumstehen habe, hab ich diesen hier noch nicht probiert. Hoffe auch, dass in den nächsten Boxen nicht mehr so viel Essig drin ist, so schnell kann ich den ja gar nicht verbrauchen ;) .
  • Wasa Knäckebrot Roggen Traditionell
    Schmeckte für mich auch nicht anders, als die anderen Wasa Knäckebrote. Von daher, wer die Knäckebrote der Firma mag, wird auch dieses mögen, wer sie nicht mag, dem schmeckt das Roggen Brot auch nicht.

Auf Wiedersehen Pumpuli


Pumpuli 04.03.2007 – 30.08.2014

Damit geht die Meerschweinchen Ära bei uns zuende. Das Schlafzimmer sieht auf einmal total kahl aus ohne die Käfige und mir wird das gemütliche Heu Mümmel Geräusch beim Einschlafen sehr fehlen :wein: . Machs gut Pumpi – und grüß mir Wuschel, Flecki und Yuki.

Tina testet: brandnooz Box Juli

Da die letzte brandnooz Box diesmal etwas verspätet kam, worüber wir natürlich frühzeitig informiert wurden, kommt mein Artikel dazu auch erst jetzt. Die aktuelle Box war sehr getränkelastig, was ich aber nicht mal schlecht fand – weil die Getränke allesamt gut trinkbar waren. Dennoch muss ich das nicht in allen Boxen so haben, aber so zwischendurch als Abwechslung ist es absolut in Ordnung :) .

brandnooz Box Juli

Inhalt:

  • Lay’s Deep Ridged Naturel
    Recht knackige Chips, allerdings hätte ich mich über etwas mehr Geschmack gefreut ;) . Die Naturel Sorte, war doch etwas lasch.
  • Manner Mio! Haselnuss
    Richtig leckere kleine Waffeln mit Schokolade außenrum.
  • Oettinger Fassbrause Mango
    Mein absolutes Highlight der Box. Durch das Gerstenmalz, schmeckte das Ganze wie „mein“ Radler (sprich sehr viel Limo, ganz wenig Bier) und dazu noch ein feiner Mango Geschmack, allerdings ist die Fassbrause alkoholfrei. Fand ich wirklich sehr lecker und bin seitdem auf der Suche, wo ich das Getränk hier in Leipzig bekommen kann – leider bisher erfolglos :( .
  • Jules Mumm Plus Acai & Cranberry Holunderblüte
    Fand beide Sorten recht ok, nur ein wenig zu sauer für meinen Geschmack.
  • SHATLER’s Cocktails Havanna Special
    Schmeckte mir zu sehr nach Alkohol, obwohl ich die Zusammenstellung an sich eigentlich recht gut fand.
  • Tyme Out
    Eine beruhigende Wirkung konnte ich leider nicht feststellen ;), fand das Getränk aber lecker.
  • Afroot Sutherlandia
    War nicht so ganz mein Geschmack, da es recht bitter war – aber durchaus mal interessant sowas zu trinken. Den Geschmack kannte ich nämlich bisher nicht.