Wieder Ärger

Gestern hatten wir wieder eine nette Begegnung mit der halben Familie X, als die Handwerker unsere Mängel reparieren wollten… Diesmal gaben sich gleich Mutter (also unsere eigentliche Vermieterin) und Tochter die Ehre.

Alles fing damit an, dass die Mutter in unsere Küche ging und dort die Chinchillas und Hamster entdeckte. Die beiden Tierarten haben wir nachts dorthin ausgelagert, weil wir ja wegen dem Schimmel im Wohnzimmer schlafen und die Chins und die Hamster nachts so einen Lärm machen, dass man im Bett steht. Erst zählte sie die Tiere – 3 Chins und 1 Hamster (die andern ließen sich nicht blicken) macht 5 Tiere :D und dann schrie sie „Oh Gott, oh Gott, oh Gott…“ und das ganze sehr laut. Dazu fasste sie sich theatralisch an die Brust und wankte ein bisschen, so als würde sie gleich in Ohnmacht fallen. Thorsten sagte ihr dann, sie solle sich etwas mässigen sonst verweist er sie der Wohnung, worauf es ihr schlagartig wieder besser ging…
Dann ging es ans „Ausräumen“ der Mängel – letztendlich wurde uns in der Küche ein neuer Mischer eingebaut und einmal Chlor-Antischimmel-Mittel gegen den Schimmel an der Wand gesprüht. Gleichzeitig belehrte uns der Handwerker noch, dass der Schimmel nicht aus der Wand kommt, sondern davon dass wir zu wenig geluftet haben und deswegen die Wand geschwitzt hat. Außerdem dürfe man nichts so nah an die Wand stellen, weil das ja sonst schimmeln muss… Und das Anti-Schimmel Mittel reicht auch vollkommen aus, weil der Schimmel ja nur auf der Tapete sitzt. Was soll man dazu noch sagen außer, für wie blöd halten die uns?
Das der Handwerker sowas sagen muss ist ja auch logisch, schließlich wird er von Familie X für seine Arbeit bezahlt. Das Ganze war auf jeden Fall die absolute Unverschämtheit. Außerdem wies uns die Tochter noch „freundlich“ darauf hin, dass wir im Keller keine Gegensprechanlage brauchen. Als wir sie darauhin der Wohnung verweisen wollten, weil sie ein Bild nach dem anderen knipste und uns blöd anmachte, fügte sie hinzu, dass wir dazu kein Recht haben, schließlich ist das ihr Haus… Alles natürlich in gebrüllter Form, weil normal reden kann sie anscheinend nicht. Tja und das war es dann auch. Sie sind alle wieder abgezogen und an unseren Mängel wurde so gut wie nichts gemacht.

Vielleicht fragen sich einige Leute gerade, warum wir uns das eigentlich gefallen lassen. Dazu muss man sagen, dass wir insgesamt ziemlich machtlos sind. Wir zahlen keine Miete, mahnen die Mängel dauernd wieder an und streiten uns mit den Leuten rum. Recht viel mehr können wir nicht machen. Anklagen geht nicht, weil wir beide zwar normal rechtschutzversichert sind, man aber für sowas eine extra Rechtschutzversicherung für die Wohnung braucht. Die muss man auch schon einige Zeit bevor man in die neue Wohnung zieht abschließen, sonst gilt sie nicht von Anfang an. Das wussten wir leider nicht und man kann ja auch nicht ahnen das man mit einer neuen Wohnung soviel Ärger hat.
Noch dazu führt sich diese Familie einfach unmöglich auf. So als hätten sie als Vermieter alles Recht und wir als Mieter gar keines und sie wären auch noch wahnsinnig gnädig uns hier wohnen zu lassen. Und argumentieren kann man mit denen auch nicht, weil sie einen sofort niederbrüllen und gar nicht zuhören was man sagt. Sowas ist mir auf jeden Fall in meinem ganzen Leben noch nicht begegnet…

Als „Bonus“ zu der ganzen Sache, als hätten wir nicht so schon genug Ärger, ist Dienstag nachts schon wieder mal das Wasser in der Dusche und im Klo nicht abgeflossen. Diesmal hat es zwar nichts rausgedrückt, aber es war nahe davor. Anscheinend hing es damit zusammen, dass es wieder sehr stark geregnet hat, früh lief das Wasser dann aber wieder ab. Frau X wurde davon noch am Mittwoch unterrichtet, damit die Handwerker das vielleicht auch noch richten können, aber ich denke nicht, dass da was gemacht wurde, schließlich hatten wir keine Beweise und das Wasser lief wieder ab, als wir es ihr gesagt haben.

Tja und das war es dann mal wieder für heute :).

Land unter

Und der nächste Beitrag. Eigentlich dachte ich nicht, dass ich so oft etwas schreiben werde, aber momentan passiert hier so vieles was ich mir von der Seele schreiben muss :( .

Natürlich hat es letzte Nacht hindurch das Wasser noch weitere vier Mal aus dem Klo und der Badewanne gedrückt und die ganze Sache wurde immer ekliger, da immer mehr Klopapier etc. mit hochkam. Zum Glück habe ich Thorsten, der fand die Sache nämlich nicht ganz so widerlich wie ich und hat alles immer wieder weggewischt, so dass wir wenigstens auf die Toilette gehen konnten. Noch mal ganz lieb Danke an dich mein Schatz *knuddel*.
Die Verwalterin hatten wir schon gestern gegen Mitternacht informiert, als das Wasser das zweite Mal aus der Toilette und dem Klo lief. Der war die Sache aber relativ egal und anstatt einen Notdienst zu rufen, hat sie uns auf heute früh vertröstet.
Tja als wir heute früh todmüde aufstanden, schließlich haben wir die halbe Nacht aufgewischt, kam sie natürlich eine halbe Stunde später als vereinbart und tat dann auch noch blöd rum, als Thorsten sie deswegen ansprach.
Gegen Mittag hatte sie dann auch endlich einen Handwerker besorgt, der ein bisschen in allen Leitungen rumstocherte. Sehr kompetent erschien er uns nicht, aber es wäre wohl auch zu teuer gewesen einen richtigen Fachmann zu holen :tock: .
Das tollste an der Sache war wieder die liebe Frau X. die die ganze Zeit bei uns in der Wohnung rumstand und uns blöd anmachte. So von wegen wir hätten das Klo absichtlich verstopft und unser Tiereinstreu reingeworfen, sie traue uns inzwischen alles zu… Das nicht unser Klo verstopft war, sondern bei uns das Wasser rauskam, wenn über uns gespült wurde, störte sie dabei nicht weiter. Thorsten meinte dazu nur lapidar, dass es uns auch wahnsinnig viel Spaß macht die halbe Nacht auf zu sein und Sch… aufzuwischen…
Entschuldigung, aber die Frau hat doch echt einen totalen Knall!

Am nachmittag hatte es der Handwerker dann endlich geschafft die verstopfte Stelle – die übrigens am Ablauf des Hauses in den Kanal hinein lag (das dazu, dass wir das Ganze verursacht haben) – zu finden und zu entfernen. Die Leitungen gurgeln zwar immer noch manchmal und ich renne dann halb panisch ins Bad, weil ich befürchte, dass wieder alles übergelaufen ist, aber bisher ist nichts mehr passiert *toitoitoi*. Also scheinen wir es überstanden zu haben.

Ich sag’s euch, wenn ich wüsste wohin, würde ich hier sofort ausziehen. Es ist echt kaum zum aushalten mehr. Dauernd passieren irgendwelche Sachen wo ich mir denke, schlimmer geht es nicht mehr und jedes Mal wird es dann trotzdem immer noch schlimmer. Heute bin ich echt fertig, sowohl mit den Nerven, als auch körperlich, weil ich heute Nacht auch kaum geschlafen habe. Außerdem hab ich tierische Kopfschmerzen, weil ich heute und gestern kaum was getrunken habe um nicht so oft auf’s Klo zu müssen. Deswegen werde ich jetzt auch aufhören und in mein Bett gehen.

Überschwemmung und Vermieter

So die nächste Sache ist passiert. Und zwar stand unser halbes Badezimmer unter Wasser. Anscheinend gab es durch starken Regenfall hier einen Rückstau in den Abwasserrohren und das Wasser hat es bei uns zur Duschwanne wieder reingedrückt, weil wir ja sozusagen im Keller, also „direkt an der Quelle“ wohnen. Total super… Die Duschwanne war voll Abwasser und das halbe Bad auch. Richtig eklig. Die Verwalterin war natürlich auch wieder nicht aufzutreiben. Jetzt haben wir das Bad wieder gewischt und hoffen mal, dass es nicht wieder passiert. Und ich hab mich seit gestern gewundert, dass es in den Rohren so richtig heftig gegurgelt hat, davon bin ich nämlich in der Nacht aufgewacht und habe mich tierisch erschrocken, weil ich gedacht habe die Chins streiten sich.

Außerdem hat sich auch noch was mit dem Päckchen ergeben. Gestern war die Verwalterin noch mal bei uns und war sehr freundlich, ganz im Gegenteil zu sonst. Sie meinte nur, dass sie nachgefragt hat und es niemand aus der Familie angenommen hat. Sie hat sich dann ein bisschen über die Post aufgeregt, das wäre Urkundenfälschung etc.. Ich weiß gerade nicht so was ich davon halten soll. Ich denke ehrlich gesagt, dass es schon jemand angenommen hat… Dieser Familie traue ich mittlerweile leider alles zu.
Na ja, keine Ahnung, mir ist das auch egal, da soll jetzt erstmal die Post schauen, was sie rausfindet und wenn da nichts rauskommt, dann erstellen wir Anzeige bei der Polizei. Die Hauptsache die Post ersetzt uns den Schaden, der immerhin bei so 100 Euro liegt.
Tja und dann sollen nächsten Mittwoch auch unsere ganzen Mängel beseitigt werden. Ich bin ja gespannt. Wäre aber echt schön, wenn wir endlich wieder im Schlafzimmer schlafen könnten!

Tja und das wäre es erstmal für heute. Hoffentlich bleibt das Wasser zukünftig draußen!