Tina testet: brandnooz Box Februar

Da heute die neue brandnooz Box kommt, will ich noch schnell über die letzte berichten :) .

brandnooz Box Februar

Inhalt:

  • Kühne Roasted Garlic
    Lustigerweise hatte Thorsten genau diese Sauce bereits am Tag zuvor gekauft. Macht aber nichts, da sie wirklich gut ist. Normalerweise bin ich nicht so der Knoblauch Saucen Fan, weil die oft so sehr nach Mayonnaise schmecken, aber das tut diese hier glücklicherweise nicht, von daher fand auch ich sie lecker. Würde ich wieder kaufen.
  • 28 BLACK Açaí sugarfree
    Haben wir einmal probiert und den Rest weggeschüttet. Pappsüß und vom Geschmack her so ein bisschen wie schwarze Johannisbeeren, die wir beide nicht mögen.
  • MILFORD Monsteralarm
    Ein Früchtetee für Kinder – hat Thorsten jetzt schon einige Male getrunken, ich vertrage Früchtetee leider nicht so gut, deshalb hab ich noch nicht probiert.
  • BiFi Junior
    Hat Thorsten gegessen, er meinte das seien eben normale Bifis gewesen.
  • Loacker choco & nuts
    Was soll ich zu Loacker noch groß schreiben: Köstlich wie immer und war sehr schnell weg :D .
  • Natural Valley Crunchy Müsliriegel in den Sorten Oats & Honey, Canadian Maple Syrup und Oats & Chocolate
    Erinnerte mich vom Geschmack her so ein bisschen an Corny, waren allerdings nicht so süß wie diese. Die mit dem Ahornsirup fand ich am besten – aber insgesamt würde ich mir die Riegel nicht mehr kaufen.
  • Uncle Cracker NatSnacks Original mit Meersalz
    Auf der Rückseite stand, die Cracker seien als Alternative zu Chips gedacht. Ich musste herzlich darüber lachen. Geschmacklich fand ich sie nämlich überhaupt nicht gut, Thorsten auch nicht, deshalb sind sie in den Müll gewandert. Dann lieber doch Chips ;) .
  • Seeberger Apfelchips
    Die Chinchillas haben sich gefreut :D .
  • Paulaner Weißbier Zitrone
    Radler eben, was soll ich dazu groß sagen.
  • Außerdem das aktuelle brandnooz Magazin.

Monthly Chart: Februar

Monthly Chart

°°Gebastelt°° // Die liebe Manu hat mich mit ihren ganzen Beiträgen mit dem Pedori Virus infiziert :D . Wobei zugegebenerweise auch mein neuer Kalender mit Schuld war, den ich ja als Tagebuch nutzen wollte. Hab mich damit einfach nicht wohl gefühlt, weil zu wenig Platz zum Schreiben war – Aufkleber oder andere Dinge, die ich gerne mal zum Verschönern einsetze, passten erst recht nicht rein. Lange Rede, kurzer Sinn, nachdem ich zwei Tage herumgesucht und gegoogelt habe – ihr glaubt gar nicht, wie viele verschiedenen Größen und Sorten es da gibt – das ist wirklich eine Welt für sich (besten Dank nochmal an Manu, die mir mit Rat und Tat zur Seite stand :kiss: ), habe ich mich dann letztendlich für ein Traveler’s Notebook im Midori Stil entschieden, weil ich das System mit den Heften sehr praktisch fand. Hatte erst eines in China bestellt, bis ich in der Pedori Gruppe las dass jemand seinen Pedori Regular günstig abzugeben hatte – und dann auch noch in einem schönen Kürbis Orange. Also hab ich nicht lange überlegt und zugeschlagen – das in China bestellte, konnte ich glücklicherweise noch stornieren :) .
Seit ein paar Wochen ist also Jack (benannt nach Jack Skellington – dem Kürbis König :hallo: ) hier eingezogen und ich habe sehr viel Spaß damit mein Tagebuch zu füllen und zu verzieren. Als Hefte benutze ich total normale A5 Hefte, die mit meinem Schneidebrett ein wenig verschmälert werden. Und dank der lieben Manu bringe ich inzwischen sogar drei Hefte unter und hab schicke „Lesezeichen“ :heart: .
Im Anschluss noch ein paar Bilder – wobei Jack noch nicht ganz fertig eingerichtet ist, auf die eine oder andere Sache warte ich noch – der Versand aus China dauert ja leider ewig :( .

°°Gehört/-lesen/-schaut°° // Dank Schlafproblemen habe ich im Februar fast alles nachgeschaut, was sich so angestaut hatte. Angefangen mit Chicago PD. Eigentlich wollte ich die Serie gar nicht sehen, weil ich einen der Hauptcharaktere ganz furchtbar fand – ich denke wer Chicago Fire kennt, weiß wen ich da meine :D – aber es gab dann doch die eine oder andere Crossover Folge mit Chicago Fire und da ich gerne alles mitbekommen will, bin ich über meinen Schatten gesprungen und hab alle Folgen geguckt. Und ich muss sagen, so schlecht ist die Serie nicht, selbst der Unsympath wächst mir so langsam ans Herz, und das will echt etwas heißen ;) .
Von American Horror Story habe ich die komplette vierte Staffel gesehen. Fand sie ganz ok – aber leider überhaupt nicht gruselig und sie ist ingesamt, für meinen Geschmack, eine der schwächeren Staffeln gewesen, auch wenn ganz viele interessante und gute Schauspieler mitgewirkt haben.
Großartig fand ich dagegen Galavant – eine Art Musical Serie mit Rittern. Ich musste sehr oft lachen, weil sich die Serie überhaupt nicht ernst nimmt und sehr Vieles durch den Kakao zieht, so richtig herrlich schräg eben. Ich hoffe wirklich sehr auf eine zweite Staffel, wobei ich befürchte, dass viele Leute mit dem Humor und Art der Serie nichts anfangen können.
Bei Forever reizte mich das Thema der Serie, wobei es für meinen Geschmack deutlich mehr Meta Story gegen könnte – „Case of the Week“ Serien sind ja eigentlich nicht so mein Geschmack. Und zu guter Letzt habe ich mir dann noch eine Amazon Serie angeschaut – Mozart in the Jungle. War recht unterhaltsam und besonders erwähnenswert ist natürlich auch die Musik der Serie, die aus sehr vielen wunderbaren klassischen Musikstücken besteht :heart: .
Was das Lesen angeht, habe ich unter anderem einmal das Buch gelesen, was ich über die Weihnachtswichtelei bekommen habe: Engelskuss von Nalini Singh. Fand es gar nicht schlecht – so ein bisschen ähnlich wie die Anita Blake Reihe, nur mit Engeln. Denke dass ich mir die nächsten Bände auch noch zulegen werde – allerdings dann gerne auf Englisch und für meinen Kindle. Deutsche Übersetzungen lese ich inzwischen gar nicht mehr gerne, das kommt mir immer so holprig vor ;) . Büchermässig bin ich damit bei 9 von den geplanten 52 Büchern.

°°Gekocht°° // Dank andauernder Müdigkeit hat es nur für einmal Ratatouille aus einem der Kochbücher gereicht – wobei auch das nicht komplett nachgekocht wurde, sondern nur die Idee zum Essen gegeben hat. Der Rest war dann eher Standard Kost ;) .

°°Geschrieben°°// Zu Postcrossing bin ich leider wieder nicht gekommen :( .

°°Gespielt°° // Dank des neuem Patches in WoW und dadurch dass wir am Zockerabend mit Steffi angefangen haben Erfolge aus den Pandaria Raids zu mehreren zu machen, habe ich neben WoW nur ein bisschen Animal Crossing New Leaf gespielt. Dort wurde Festivale begangen und da ich die betreffende Möbelserie unbedingt haben wollte, habe ich mehrere Stunden damit verbracht Federn zu fangen. War wirklich extrem nervig, bis ich alles hatte, da man die Gegenstände zufällig bekommen hat, es also auch viele Dinge doppelt gab :( . Zu mehr Spielen hat es daher nicht gereicht.

°°Gelebt°° // Ich schrieb es ja schon in meinem Monatsrückblick, dass ich im Februar meist unter akutem Schlafmangel litt, von daher hatte ich nicht wirklich Lust auf große Unternehmungen und bin froh, dass ich meinen Haushalt auf die Reihe bekommen habe ;) .

Gelebtes Februar

Want sleep!

Aus Mangel an wirklich berichtenswerten Ereignissen fasse ich den Monat Februar kurzerhand in einem Beitrag zusammen. Viel ist nicht zu erzählen – stinknormaler Alltag eben. Hatte leider wieder mit ziemlichen Schlafproblemen zu kämpfen, so dass auch am Wochenende wenig mit mir anzufangen war :( . Ansonsten habe ich ein bisschen gezockt, viel Serien geschaut und gelesen und ein bisschen gebastelt. So weit, so langweilig ;) . Adieu Februar, ich hoffe der März wird ein bisschen spannender – aber bitte auf die positive Art :D .

Euch allen einen schönen Freitag und ein erholsames Wochenende.