Tina testet: Cuppabox Juli, August, September

Etwas entsetzt habe ich eben festgestellt, dass ich euch inzwischen drei Berichte über die letzten Cuppaboxen schuldig bin :blush: . Daher will ich mal ganz schnell loslegen und euch alle Tees der letzten Monate aus meiner Box kurz vorstellen.

Cuppabox Juli

In der Juli Box gab es die Tees: Luxury Panakeia Oolong (Grüntee, Oolong und Ginseng mit Passionsfrucht), Luxury Good Thyme (Schwarztee und ein Hauch Thymian) und Luxury White Peach (Weißer Tee mit Pfirsichgeschmack), als Zugabe noch zwei kleine Teebeutel weiteren Tees, die wirklich hübsch aussahen und auch recht gut geschmeckt haben.

Den grünen und weißen Tee in der Box fand ich ganz lecker – der Schwarze konnte mich leider nicht so überzeugen. Wer hat sich bitteschön auch Tee mit Thymian Geschmack ausgedacht :???: . Hätte ich mir selbst niemals gekauft – und schmeckt auch genau so, wie man sich das vorstellt. Dafür mag ich die Verpackung der Tees gerne, durch den Verschluss bleibt der Geschmack, meiner Meinung nach, länger erhalten. Finde ich persönlich praktischer so, als die normalen Teeverpackungen.

Cuppabox August

Die August Box glänzte mit einer Nordfriesischen MischungSylter Friesentorte (Schwarztee mit Zimt-Sahne-Pflaumen Geschmack) und Arabische Träumen (Grüner Tee mit Mango-Ananas-Geschmack), außerdem war ein Heftchen mit Rezepten mit Tee enthalten, was bei vielen Leuten wohl nicht so gut angekommen ist. Ich fand es auch nicht so besonders toll, aber ich hab die Box ja auch nicht wegen der Zugabe bestellt ;) .

Der Tee selbst war dafür genau mein Geschmack. Ich mag sehr gerne Friesentee (schließlich haben wir dort oben Verwandtschaft, bei denen wir immer wahnsinnig viel Tee getrunken haben) und auch der aromatisierte Schwarztee mit Pflaume und Zimt war super lecker. Beide Tees sind inzwischen auch schon fast alle. Vom grünen Tee ist noch etwas mehr da, aber auch der war richtig gut.

Cuppabox September

In der aktuellen September Box waren Finest Jasmin (Grüntee mit Jasmingeschmack), China Pu-Erh und China Sencha enthalten, und als Dreingabe recht niedliche Servietten.

Ich liebe grünen Tee mit Jasmin – mit den anderen zwei Tees kann ich dafür weniger anfangen, wobei ich auch ehrlich zugeben muss, dass ich sie noch nicht probiert habe. Grünen Tee mag ich lieber mit Aroma und Pu-Erh-Tee habe ich noch nie getrunken. Mal schauen, vielleicht überzeugen sie mich ja auch noch – trotzdem hätte ich mich gefreut, wenn es wenigstens einen schwarzen Tee gegeben hätte, den mag ich nun mal am liebsten ;) .

Tina testet: brandnooz Box September

Diesmal bin ich etwas früher dran mit meinem Bericht über die aktuelle brandnooz Box. Für meinen Geschmack war in der aktuellen Box so einiges dabei und sie gehört daher eher zu den besseren Boxen, aber seht selbst.

brandnooz Box September

Inhalt:

  • Milka Choco Bonbon Caramel
    Die Bonbons haben mich sehr angelacht, dass ich gleich einen versuchen musste – leider sahen sie für mich besser aus als sie schmeckten – ich bin aber auch nicht so der Freund von Caramel Bonbons.
  • Knorr Bouillon Pur Rind
    Habe ich verschenkt, da ich kein Fleisch mehr esse.
  • Ovomaltine Chrunchy Cream
    Keiner von uns Beiden mag Ovomaltine, daher haben wir die Creme verschenkt.
  • Kölln Müsli Krokant & Nussmix
    Vom Aussehen her war das mein Highlight in der Box, schmeckte mir dann leider doch nicht so gut. Fand den Nussgeschmack zu krass und hätte mir ein paar Trockenfrüchte dazu gewünscht.
  • Paulaner Weißbier-Zitrone Alkoholfrei
    Für meinen Geschmack hätte es ein bisschen mehr Limo im Bier sein können, aber für ein alkoholfreies Radler schmeckte es recht gut.
  • Birkel Nudel up Basilikum
    Fand ich richtig lecker und würde ich mir glatt nachkaufen.
  • Guarana Brause Grapefruit-Zitrone
    Noch nicht probiert, ist aber auch nicht so mein Ding.
  • beckers bester Rhabarber-Nektar
    Ich mag Rhabarber sehr gerne, deshalb fand ich auch den Saft gut. Auch den würde ich mir nachkaufen.
  • Chio Mikrowellen Popcorn Schokolade
    Das Popcorn haben wir schon mal selbst gekauft, als wir vor einiger Zeit eine Mikrowelle gekauft haben. Ich persönlich mag die Caramel Version deutlich lieber, der Schokoladen Geschmack ist sehr leicht und irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes.

Gelebtes August & September

Herbst!Gehört: Ganz viel Hoaxilla – und es ist einfach tierisch interessant und unterhaltsam. Leider bin ich jetzt mit allen Folgen fertig und muss darauf warten, dass neue herauskommen :( .

Gesehen: Serien: Ganz viele neue und alte Serien haben dank Herbst (wieder) angefangen. Bisher finde ich sie alle recht unterhaltsam. Zuerst erwähnen möchte ich dabei Outlander – die Verfilmung der Highland Saga von Diana Gabaldon. Habe die Bücher (noch) nicht gelesen, aber die Serie gefällt mir – sogar Thorsten guckt gerne mit :) .
Die nächste Serie, die wir gerne sehen ist The Strain. Eine etwas andere Vampir Serie, die richtig spannend ist. Bin jedesmal überrascht, wie schnell die Folgen vorbei gehen.
Auch von Dominion habe ich die erste Staffel komplett gesehen. Die Serie basiert auf den Film The Legacy. Leider finde ich sie aber nicht so dolle. Die Grundidee mag ich, aber die Geschichte ist doch recht klischeehaft erzählt.
Dafür hat mir The Leftovers wahnsinnig gut gefallen, auch wenn die Geschichte sehr düster ist und ich einige Male ziemlich schlucken musste. Bin wirklich gespannt, ob es zu vielen offenen Fragen, irgendwann eine Auflösung geben wird und freue mich sehr auf die zweite Staffel.
Die letzte neue Serie, die ich schaue ist The Knick. Das ist eine Ärzte Serie, die in New York Anfang des 20. Jahrhunderts spielt. Ich mag die Serie, auch wenn sie teilweise recht blutig ist.
Desweiteren hat Doctor Who endlich wieder angefangen – und ich bin positiv überrascht. Ich mag den neuen Doctor auf Anhieb und selbst Clara, die ich bisher recht nervig fand, wird mir immer sympathischer.

Sehr aufgeregt habe ich mich dagegen über die letzte Staffel True Blood. Meine Güte war die schlecht – besonders die letzte Folge. Bin wirklich froh, dass die Serie zuende ist. Je mehr sich die Geschichte von der Buchvorlage entfernt hat, umso schlechter wurde sie, in meinen Augen.

Gelesen: Unter anderem Paranormality: Why we see, what isn’t there von Richard Wiseman – wahnsinnig interessantes Buch, das an Themen wie Geistersehen, Wahrsager, Astral Reisen und einiges mehr wissenschaftlich herangeht und sie erklärt. Ich hab das Buch regelrecht verschlungen und fand es sehr unterhaltsam und vor allem auch sehr lehrreich. Kann ich nur empfehlen.

Gespielt: Ein bisschen Animal Crossing New Leaf. Außerdem in WoW einen Todesritter hochgelevelt um an das donnernde Minipet und Mount zu kommen und einen Krieger auf 60 gespielt, dass er seine Berufe hochgeskillt bekommt, wenn ich ihn auf 90 aufwerte. Desweiteren hab ich mit Samiha die Kampfgilde bis Rang 10 durchgespielt, weil ich das Mount haben wollte. Der Endgegner hat mich ganz schön Nerven gekostet, aber ich hab mich tierisch gefreut, als ich ihn endlich geschafft hatte :heart: .

Gegessen: Ich war in Backlaune und hab einiges gebacken :) .

Wetter: Schon so richtig schön herbstlich – ein Wetter nach meinem Geschmack :hug: .

Das Leben & der Rest: Hach ja, kaum stelle ich auf monatlichen Rückblick um, schaffe ich es trotzdem nicht, dass er halbwegs zum Monatsende hin fertig wird ;) . Muss aber einfach zugeben, dass mir nach Pumpulis Tod eine zeitlang nicht zum Bloggen zumute war. Natürlich hat man die letzten Wochen schon gemerkt, dass er langsam sein Köfferchen packt und wirklich klapprig geworden ist – kein Wunder bei dem stolzen Alter – aber ein Schock war es trotzdem :( . Haben dann auch gleich seine Käfige rausgeräumt und das Schlafzimmer umgestellt, aber ganz gewöhnt hab ich mich an den neuen Anblick noch nicht. Mir fehlt das beruhigende Heumümmeln beim Einschlafen und beim Gemüseschneiden denke ich oft, dass ich noch was für das Schweinchen zurechtmachen muss, bis mir dann einfällt, dass es gar nicht mehr da ist. Es ist einfach seltsam, wenn man nach 12 Jahren auf einmal keine Schweinchen mehr hat. Noch dazu war Thorsten die letzten Wochen leider sehr im Stress, so dass Vieles an mir hängen geblieben ist, was auf Dauer auch nicht so toll ist.

Darum hab ich mich auch sehr gefreut, als ich bei Janinas Eulen Gewinnspiel tatsächlich gewonnen habe. Als das Paket ankam, war das ein bisschen so wie Geburtstag, da alles so liebevoll verpackt und zusammen gestellt war (siehe Bilder). Auch hier nochmal ein dickes Danke an dich :kiss: .

Ansonsten ist hier alles beim Alten. Das fleischlose Leben wird immer normaler und geht dadurch einfacher von der Hand. Was mir positiv auffällt, seitdem ich ganz auf Fleisch verzichte, halte ich Hunger besser aus (bin nämlich sehr unleidlich, wenn ich hungrig bin) und ich hab auch zwischendurch keinen Heißhunger mehr. Das finde ich richtig gut :) . Ansonsten bin ich gerade etwas im Backfieber und probiere viele – oft auch vegane – Kuchenrezepte aus.

Am letzten September Wochenende waren wir in Feucht, im schönen Franken. Mein Vater hat seinen 60. Geburtstag gefeiert. Wir haben uns natürlich wieder genau das Wochenende ausgesucht, an dem der Leipziger Hauptbahnhof wegen Gleißarbeiten gesperrt war. Das war auf der Hinfahrt schon total nervig. Wir mussten auf irgendeinem Minibahnhof dazu steigen, zu dem ein besserer Feldweg führte, was mit dem großen Koffer ganz toll war. Aber damit nicht genug, kaum kamen wir am Gleiß an, kam die Durchsage, dass der Zug an einem anderen Gleiß abfährt. Das war auch nicht direkt daneben sondern gute 700 Meter entfernt. Zeit hatten wir eigentlich auch keine mehr, also sind wir mehr oder weniger gerannt. Mein armer Mann zusätzlich noch mit dem schweren Koffer. Ich dachte echt, ich kollabiere gleich und wir verpassen auf jeden Fall den Zug und deshalb auch den ICE nach Nürnberg. Zum Glück war der Zugführer nett und hat auf uns gewartet. Ich war trotzdem fertig – auch mit den Nerven ;) .
Auf der Rückfahrt hätte der Bahnhof eigentlich wieder offen sein sollen, das hat aber natürlich nicht geklappt. Wobei das nicht ganz so schlimm war. Letztendlich waren wir „nur“ eine Stunde später zu Hause als geplant und mussten ein paar Mal mehr umsteigen und uns in eine volle Straßenbahn quetschen. Leider hat die Stunde mehr, etwas unseren Zeitplan durcheinander gebracht hat, da wir noch Wäsche waschen mussten, da Thorsten am nächsten Tag um 5 Uhr auf Geschäftsreise nach Irland aufbrechen musste.
Zum Glück war das Wochenende selbst weniger stressig, als die Fahrt. Hätten eine schöne Zeit mit meiner Familie und ich habe mich gefreut alle mal wieder zu sehen. Abends waren wir in einer Wirtschaft essen und ich hab das erste Mal erfahren, dass es als Vegetarier manchmal nicht so einfach ist. Es gab tatsächlich kein extra vegetarisches Gericht, also habe ich dann einfach Pommes und einen Salat gegessen und später gab es auch noch leckeren Kuchen. Den mag ich ja eh lieber ;) .

Ansonsten kann ich auch nicht mehr viel erzählen. Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Oktober und ein gruseliges Halloween  :hallo: .

Das Teewanderpaket hängt jetzt schon einige Zeit bei der letzten Station, bin gespannt wann ich es endlich bekomme.

Monatsbilder: